Mantrailing – Personensuchhunde

Mantrailing und Nasenarbeit für Hunde erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Es ist für nahezu alle Menschen und Hunde durchführbar. Alter, Rasse und bedingt auch der Erziehungsstand spielen zunächst einmal keine Rolle.

In den verschiedenen Sparten des Trailens kann jeder Hund individuell seinen Anlagen entsprechend gefördert und gefordert werden. In der Sportvariante bieten wir dem ambitionierten Mensch-Hund-Team die Möglichkeit, Prüfungen abzulegen und an Wettkämpfen teilzunehmen.

Wir helfen dabei, ein gutes Team zu werden und zeigen einen individuellen Weg zu einem harmonischen Miteinander im Sportbereich Ob praktische Mantrailing Kurse oder theoretische Seminare, mit einem breiten Angebot bieten wir ein gutes Fundament bei der Suchhundeausbildung. 

Eine Art der Fährtenarbeit, wobei sich die Hunde aber nicht nach Bodenverletzungen orientieren, sondern ihre außergewöhnliche Riechleistung zur Auffindung einer vermissten Person, nach ihren einzigartigen Geruchsmolekülen, einsetzen. Diese speziell ausgebildeten Hunde - Mantrailer - sind in der Lage menschlichen Geruch -Individualgeruch - auch noch über einen längeren Zeitraum und unter schwierigen Voraussetzungen im Wechsel verschiedener Untergründe zu verfolgen. 

Aufzeichnungen zufolge wurden schon in den Anfängen des mittelalterlichen England Personensuchhunde eingesetzt, sogenannte Kriminalhunde. Das heute bekannte Mantrailing stammt aus Amerika.

Der Begriff Mantrailing wurde aus der englischen Sprache übernommen: man=Mann/Mensch – trailing=verfolgen.

Mantrailing – auch im Rettungshunde- und Diensthundebereich

An die Mantrailer der Bereiche Rettungshunde und Diensthunde werden andere Anforderungen gestellt, als an die Mantrailer im Sporthundebereich.

Wie viele andere Ausbildungen hat auch Mantrailing den Weg in den Beschäftigungsbereich der Hundeausbildung gefunden und bietet dort eine natürliche, artgerechte Auslastung für Familienhunde. Viele Menschen sind erstaunt, zu welchen Leistungen ihr vierbeiniger Freund fähig ist, wenn sie im Team erst einmal in die faszinierende Geruchswelt des Hundes eingetaucht sind. 

Auch im Mantrailing Bereich verfügt der DVG über viele aktive Menschen und Gruppen. Auf Grund ihrer Aktivitäten gibt es seit 2016 eine eigenständige DVG Prüfungsordnung die einen kynologischen Wettbewerb nach gleichen Regeln erlaubt. Und auch hier gilt: die Schar der Anhänger wächst jährlich.

Übungsstunden

Montags: 18:30 Uhr 

Training nur nach vorheriger Absprache mit mit dem Übungsleiter. Änderungen vorbehalten. 

Markus Kolczak

Markus Kolczak

Obmann für Basis / Mantrailing

© 2020 - 2021 Michel Sebastian Kolczak

Sportpfoten Tecklenburger Land 
Mitglied im DVG e. V.